+49 (0)9431 7986564 freunde@3-welpen.de

Augsburg

Anna war in Augsburg

Kurzurlaub in Augsburg

„Hallo Anna, toll, dass wir es heute endlich geschafft haben. Sag einmal, warst du nicht letzte Woche im Urlaub?“

„Ja, Kathrin! Es war so schön in Augsburg.“

„Das hört sich gut an, erzähl mir mehr! Wir hatten ja auch überlegt, nächstes Jahr dorthin zu fahren.“

„Das solltet ihr unbedingt machen. Ihr müsst euch unbedingt das Rathaus von 1620 ansehen. Der goldene Saal ist traumhaft schön. Das ganze Rathaus ist ein prunkvoller Bau aus der Renaissance. Auf dem Platz davor haben wir hinterher in der Sonne gesessen und uns die Sonne ins Gesicht scheinen lassen.“

„Dann war das Wetter in Augsburg auch so schön?“

„Ja, wir hatten wirklich Glück. Wir konnten jeden Tag in einem der schönen Biergärten sitzen. Da haben wir immer unsere Brotzeit eingenommen. Die Biergärten gehen da mit der Zeit, die Brotzeit gibt es mittlerweile auch vegan.“

„Ach toll! Und habt ihr auch Kultur genossen?“

„Ja, wir konnten natürlich nicht verpassen, einen Besuch in der Augsburger Puppenkiste zu machen. Es war so beeindruckend, die ganzen Figuren in der Realität zu sehen. Das Museum ist sogar das erfolgreichste Puppentheatermuseum in Europa.“

„Das kann ich mir vorstellen. Ich wollte auch schon immer diese Marionetten sehen. Was hat dich denn am meisten beeindruckt?“

„Das war tatsächlich die Fugger-Siedlung. Dort leben 150 bedürftige Augsburger Bürger in 140 Häusern. Sie zahlen eine Miete von unter einem Euro im Jahr. Die Nebenkosten von 85 Euro werden erst seit 2013 von den Bewohnern getragen.“

„Ach wirklich?“

„Ja, die Siedlung wurde 1521 von Jakob Fugger gestiftet. Bedingung ist, dass die Bewohner täglich dreimal für die Stifter beten und katholisch sind. Es gibt auch Führungen, da haben wir an einer teilgenommen.“

„Das hört sich nach einem spannenden Urlaub an!“

„Das war es auch. Wir wollen unbedingt noch einmal Augsburg besuchen.“

[ad Code=1 align=left]