+49 (0)9431 7986564 freunde@3-welpen.de

Basel

Schweiz Basel

Reisebericht Städtereise Basel

„Hey Melanie, wie war dein Urlaub. Du bist doch erst gestern aus Basel wiedergekommen1“

„Ach Sabine! Was für eine schöne Stadt, dass kannst du dir gar nicht vorstellen!“

„Habt ihr denn auch schönes Wetter gehabt?“

„Ja, das ganze Wochenende über hat die Sonne geschienen. Nicht zu warm und nicht zu kalt. Richtig angenehm.“

„Was hast du denn auf deinem Wochenendausflug alles erkundet? Warst du in der 2000 Jahre alten Altstadt? Die muss ja unglaublich sein?“

„Die ganze Stadt ist unglaublich. Ein bunter Kontrast von Alt und Neu in der ganzen Stadt. In jeden Winkeln und Ecken der Stadt spürst du diesen Kontrast.“

„Aber wie war denn jetzt die Altstadt mit seinen 180 Brunnen, kleinen Gassen und versteckten Plätzen?“

„Einfach ein Traum, Sabine. Es ist so ein wunderbares Gefühl durch diese kleinen Gassen zu schlendern, die alle so liebevoll mit Blumen und Farben verziert sind.“

„… und auf dem Rathausplatz hast du sicherlich erstmal dir ein Käffchen gegönnt?“

„Klar und erstmal die Atmosphäre aufgesogen. In der Altstadt schlägt das Herz der Zeit schon anders. So ruhig und idyllisch und doch so lebendig. Einfach wunderschön.“

„Hast du dir auch den Basler Münster angesehen?“

„Ja klar, ist doch neben der ‚Mittleren Brücke‘ d a s Wahrzeichen der Stadt.“

„Und?????“

„Ach der Basler Münster ist so schön! Er prägt auch besonders das Stadtbild mit seinen bunten Ziegeln, den roten Sandsteinen und diesen beiden schönen schlanken Türmen.“

„Konntest du diese auch besichtigten?“

„Leider nein. Aber den Chor, die Krypta und das Grab von Erasmus von Rotterdam konnte man besichtigen. Ich hab auch Fotos gemacht. Die muss ich dir unbedingt zeigen.“

„Gerne komm auf ein Gläschen Wein vorbei und zeig mir alle deine Bilder. Was hat dir denn am besten gefallen?“

„Eigentlich alles, aber besonders der Marktplatz am Rathaus war natürlich am Wochenende ein Highlight!“

„Das kann ich mir vorstellen. Du komm einfach vorbei und wir plaudern noch weiter über Basel.“

„Gerne.“

[ad Code=1 align=left]