+49 (0)9431 7986564 freunde@3-welpen.de

Mainz

Unterhaltung Mainz / Sehenswürdigkeiten / Events / Rheinland-Pfalz / gerne Rosenmontag

Mainz im Dialog

Mainz Marion Schanne neue Bio-Rezepte. Cavalier King Charles Spaniel Dominic vom-Residenz-Garten Dekruede Mainz schmeckts prima. Bilder

„Alex! Schön dich zu sehen. Sag, wo warst du denn am Wochenende?“

„Hey, grüß dich. Na, ich war ein paar Tage in unserer herrlichen Landeshauptstadt.“

„Du hast dir endlich mal Mainz live angeschaut? Das war ja an der Zeit.“

„Eben. Man hört schließlich so viel Gutes.“

„Jetzt erzähl schon: Was hast du alles gesehen?“

„Ach, es war ein Traum. Du glaubst gar nicht, wie toll die Altstadt ist. Man hat das Gefühl, tief in die Geschichte einzutauchen.“

„Kann ich mir vorstellen. Und am Abend schön eine Weinstube besuchen.“

„Das natürlich auch. Die Mainzer sind echt gesellig, muss ich sagen. Die kleinen Gassen erwachen nach Sonnenuntergang erst so richtig zum Leben. Zwischen diesen alten Fachwerkhäusern herrscht dann eine ganz besondere Atmosphäre.“

„Den berühmten Dom St. Martin hast du bestimmt auch besichtigt.“

„Oh ja. Unser Gästeführer kannte sich wirklich gut aus. Wusstest du, dass das Hauptgebäude vor über 1.000 Jahren erbaut wurde?“

„Das hätte ich nicht gedacht. Liegt der noch in der Altstadt?“

„Mittendrin. Überhaupt kann man alles ohne Probleme zu Fuß erreichen. Ich bin vom Dom direkt zum Rathaus gelaufen, ein wahnsinniger Kontrast diese moderne Architektur am Rheinufer.“

„Und eine nette Aussicht bei diesem Wetter.“

„Absolut. Das Rathausplateau thront förmlich über dem Wasser und der Blick auf die Theodor-Heuss-Brücke ist einfach beeindruckend. Am zweiten Tag verbrachte ich den Morgen dort.“

„Wie ich dich kenne, hattest du wieder volles Programm.“

„Es ist doch nicht meine Schuld, wenn die Stadt so viel zu bieten hat. Alleine schon all die Museen, da hätte ich ganze Wochen verbringen können. Vor allem das Gutenberg-Museum war ein Highlight für mich.“

„Ich bin echt neidisch. Beim nächsten Mal nimmst du mich mit!“

„Gerne doch. Im neuen Jahr fahre ich auf jeden Fall nochmal zurück. Einmal die Fastnacht in Mainz zu feiern, dass muss man erlebt haben.“
Nach oben