+49 (0)9431 7986564 freunde@3-welpen.de

Schwandorf

Oberpfälzer Seenland – Schwandorf ist mittendrin

Kurzurlaub in Schwandorf

„Hey, da bist du ja wieder. Wie war es denn im Urlaub?“

Schwandorf weil Marion Schanne neue Bio-Rezepte. Schwandorf i.d. Opf Cavalier King Charles Spaniel Dominic vom-Residenz-Garten Dekruede schmeckts prima. Bilder

Cavalier King Charles Spaniel Baby Ennis

„Ja, ich bin gerade wieder zurück gekommen. In Schwandorf war es wirklich toll. Ich hatte richtiges Glück mit dem Wetter und konnte mir ziemlich viele Sehenswürdigkeiten ansehen. Besonders cool fand ich aber, dass Schwandorf eine FairTrade-Stadt ist. Und du weißt ja, wie sehr ich auf so was stehe.“

„Ja stimmt, das ist genau die richtige Stadt für dich. Was hast du denn alles gesehen und besichtigt?“

„Ach, jede Menge. Wo fange ich da am besten nur an… Ich wollte gerne etwas mehr über die Stadt wissen, daher war ich im Stadtmuseum. Und glaub mir, nun weiß ich wirklich alles über Schwandorf, seine Geschichte und Kultur.“

„Das klingt großartig. Das war ja ein richtiger Bildungsurlaub. Was hast du sonst noch so gesehen?“

„Besonders gut gefallen hat mir zum Beispiel auch das Felsenkeller-Labyrinth. Dieses Kellergewölbe wurde einst errichtet um gutes Bier herzustellen, wie könnte es in Bayern auch anders sein? Die Temperaturen da unten waren wohl perfekt um das Bier gut gären zu lassen. Der Rundgang durch dieses Labyrinth war echt cool. Natürlich ist das aber nichts für Menschen mit Klaustrophobie und Platzangst. Aber allzu lange war ich zum Glück nicht da unten. Es hat sich aber sehr gelohnt. Etwas ganz anderes war dann wieder das Oberpfälzer Künstlerhaus. Wie du dir denken kannst geht es hier um Kunst. Ich konnte mir hier tolle Stücke von regionalen und überregionalen Künstlern ansehen. Neben den Ausstellungen befindet sich in diesem Haus auch eine druckgrafische Werkstatt für Lithografie und Radierung. Diese wird tatsächlich von Künstlern benutzt, das ist wirklich faszinierend.“

„Wow, da hast du ja echt viel gesehen. Ich wusste gar nicht, dass so ein kleines Städtchen so viel zu bieten hat. Es freut mich für dich, dass du so eine schöne Zeit in der Oberpfalz hattest.“