+49 (0)9431 7986564 freunde@3-welpen.de

Tierheim Hunde

Der Hund aus dem Tierheim
Der passende Hund für unerfahrene aus dem Tierheim.
Wer sucht ihn nicht, den Traumhund. Doch diesen zu finden gestaltet sich oft schwieriger als Anfangs gedacht.
 
Ein Welpe soll es oft sein, doch viele unerfahrene Hundebesitzer vergessen dabei oft, dass gerade ein Welpe viel Erfahrung und Zeit erfordert. Warum muss es denn gleich ein Welpe sein? Wie wäre es denn mit einem bereits ausgewachsenen Tier aus dem Tierheim!

Tierheim, Hundehandel, Cavalier King Charles Spaniel, Cavalier King Charles Spaniel Welpen, cavalier king charles spaniel zuechter, Cavaliere, DNA, DNA Analyse, DNA Test, Erbkrankheiten, Fellpflege, Guenter Schanne, Kaiserschnitt, Marion Schanne, München, Neurologie, Papiere, Polen, Puppy, Tierarzt, Tierbestandsbuch, Tierschutz, Umsatzsteuer, Welpenmafia, Welpenkaufcheckliste, Wurfabnahmeprotokoll, §11, Ahnentafel, Bayern, Bio Hundefutter, Rumänien, Russland, Belgien, Frankreich,

Vorurteil Tierheim

Das vorherrschende Vorurteil lautet:
Ein Tierheimhund kommt generell aus schlechter Haltung und hat immer schlechte Angewohnheiten und Macken! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dem ist nicht so.
 
Gerade für erstmalige Hundebesitzer sei ein Besuch in einem deutschen Tierheim wärmstens ans Herz gelegt. Denn nicht jeder Hund dort kommt aus schlechter Haltung. Viele von dort zu findenden Hunden wurden zum Beispiel aus Zeitmangel abgegeben oder hat vorher bei einem älteren Ehepaar gelebt. Diese Hunde sind oft sogar sehr gut erzogen und sozialisiert. Der passende Hund gerade für unerfahrene Halter!
Gehen Sie einfach mal vorbei und schauen Sie sich die dort vorhandenen Hunde an. Vielleicht bricht einer von ihnen Ihr Herz. Einen Versuch ist es mit Sicherheit wert.
Dringend abzuraten ist von Tieren, die aus dem Ausland kommen. Damit sind Straßenhunde gemeint. Nicht solche, die im Ausland aus wirtschaftlichen Gründen für den Tierschutz gezüchtet werden…
Sondern richtige Streuner, also Straßenhunde die das Zusammenleben mit Menschen grade erst lernen.
Ein Hund, der jahrelang am Existenzminimum auf der Straße gelebt hat, wird vermutlich lange brauchen, bis er stubenrein wird.
Auch Hunde aus dem Auslandstierschutz erweisen sich meist irgendwann als treue Begleiter, dafür muss man aber eben auch entsprechend viel Zeit investieren und sollte über genügend Erfahrung im Bereich der Hundeerziehung verfügen.

Tierheim Besuch – was gibt´s zu verlieren?

Mehr als das man keinen passenden Hund zu finden kann Ihnen bei dem Besuch eines Tierheims nicht passieren.
Ihr Besuch im Tierheim kostet Sie nichts, und selbst wenn er nur damit endet, dass Sie mit einem der Vierbeiner spazieren gehen, es lohnt sich auf alle Fälle!